HNO-Tauchgutachten

 

In Vorbereitung auf das Gutachten können Sie sich unten stehenden Fragebogen (Teil A) laden.

Dateidownload

Falls vorhanden bitte EKG/Belastungs-EKG mitbringen.

Einschränkungen für das Gerätetauchen:

Tubenbelütungsstörungen, chronische und akute Mittelohr- und NNH Erkrankungen, bestimmte Herz- und Lungenerkrankungen, psychische Störungen.

 

  • Beim Gerätetauchen keine abschwellenden Nasentropfen verwenden (kortisonhaltige Nasentropfen können verwendet werden)
  • Vor dem Tauchen blähende Speisen meiden
  • 6 Stunden nach dem Tauchen kein Sport
  • 12 Stunden nach dem Tauchen nicht fliegen
  • Tauchgänge immer als Null-Zeit-Tauchgänge planen, trotzdem Safety stop durchführen
  • Nie unter Wasser länger die Luft anhalten, nie allein tauchen!!!


 

Wir sind bemüht Tauchtauglichkeits-Ermöglicher zu sein, keine Verhinderer. Durch bessere Erkenntnisse über tauchmedizinische Probleme im HNO Bereich und moderne Operationsverfahren gelingt es fast immer die Tauchtauglichkeit zu ermöglichen.


Konservative Therapie von Druckausgleichsproblmen:

Sechs Wochen:

  • Tubentraining: 50 x am Tag Druckausgleich
  • NaCl-Nasenspülung: 2 x tgl. Nasendusche
  • Topische Kortikoide: Mometason 2 Hub je Nasenloch morgens u. abends

Maßnahmen beim Tauchen:

  • Frühzeitig Druckausgleich unter Wasser durchführen (von der Oberfläche an, bis ca. 10 m Tauchtiefe besonders wichtig, geringere Bedeutung in größeren Tiefen)
  • Mit den Füßen zuerst abtauchen
  • Nie Druck auf den Ohren entstehen lassen
  • Ausreichend Blei mitnehmen und auf Entlüftung des Tarierjackets achten

Bei persistierenden Beschwerden stellt die Bollontuboplastie  eine erfolgreiche interventionelle Methode zur Verbesserung von Tubenbelüftungsstörungen bei Sporttauchern dar. 

 

Gehörgangsentzündung (Otitis externa) - Vorbeugung

Bei bekannter Neigung zu Gehörgansentzündungen vor dem Tauchen Gehörgänge reinigen und einfetten lassen

 

  • keine Manipulation (keine Ohrstäbchen)
  • Ohr vor Wind schützen (Stirnband)
  • Ohr ggf. mit Wasser ausspülen
  • Ohr trocken föhnen
  • Rückfettung (beispielsweise mit Olivenöl oder Normison Ohrenspray)
  • Vorsicht vor exzessiven Gebrauch von antibiotikahaltigen Ohrentropfen: (Gefahr der Pilzbildung)

 

Otitis externa - Ultimo Ratio - Oceanic pro ear: 

Schutz des Gehörganges vor Wasser (Nachteil laute Atemgeräusche)

 

189916